Eheverfahren

Die katholische Kirche weiß sich dem Wort Jesu verpflichtet: "Was Gott verbunden hat, das darf der Mensch nicht trennen" (Mt 19,6). Sie betrachtet grundsätzlich jede gültig geschlossene Ehe als unauflöslich, nicht nur die Ehe zwischen Christen. Eine zivile Ehescheidung kann das zwischen den Ehepartnern entstandene Eheband nicht lösen. Es bleibt bis zum Tod eines der Ehegatten bestehen.

Dessen ungeachtet wollen viele Geschiedene zu Lebzeiten des bisherigen Partners eine neue Ehe eingehen. Nicht selten wollen sie katholisch-kirchlich heiraten. Das ist aber nur möglich,

  • wenn die erste Ehe kirchlich für ungültig (= nichtig) erklärt worden ist

    oder

Geschiedene, die erneut kirchlich heiraten möchten, finden auf dieser Website Hinweise auf mögliche Annullierungs- oder Auflösungsgründe. Sie erfahren, wie ein Eheverfahren abläuft und welche Wege zu beschreiten sind.

KONTAKT

Bischöfliches Offizialat

Roßmarkt 12

65549 Limburg

Tel.: 06431 295-231

Fax: 06431 295-525

E-Mail senden